February 9, 2021 /

Job advertisement for an academic staff member with the possibility of a doctorate Helicopter and Aeroacoustics Working Group - Topic Vibration Prediction for Helicopters

Am Institut für Aerodynamik und Gasdynamik (IAG) der Universität Stuttgart ist in der Arbeitsgruppe Hubschrauber & Aeroakustik eine Promotionsstelle zu besetzen:

Themenschwerpunkt:

Vibrationsvorhersage für Hubschrauber

Vergütung: Lohn (in €): Verg. Gr. TV-L EG13

Hintergrund:
Hubschrauber stellen für viele Einsatzszenarien die vorrangige oder auch einzige Option dar. Die Strömung um den Rotor ist dabei hoch komplex und enthält eine Vielzahl aerodynamischer Phänomene. Die besondere Herausforderung am Hubschrauber ist aber auch die enge Verzahnung mit verwandten Gebieten wie der Strukturdynamik in Bezug auf aeroelastische Kopplung und die Flugmechanik.

Problemstellung und Aufgaben
Das Projekt befasst sich mit der Weiterentwicklung des fortgeschrittenen Simulationsframeworks des IAG, die weltweit mit führend ist. So gelang im Vorgängerprojekt erstmals die High-Fidelity Simulation des Tail Shake Phänomens. Die dabei entwickelte Technologie soll nunmehr auch zur Vorhersage von Kabinenvibrationen zum Einsatz kommen. Dazu sind weitere, bisher vernachlässigte mechanische Effekte zu berücksichtigen und im Framework zu integrieren.

Die Anregung erfolgt dabei unter anderem über die aerodynamischen Lasten, die an der elastischen Zelle zu Oszillationen führen. Dabei sind mehrere Lastpfade zu berücksichtigen, die das dynamische Verhalten des Hubschraubers maßgeblich mitbestimmen. Entsprechende Korrekturterme sind im Strömungslöser zu implementieren. Die Simulationen werden auf dem neuen Höchstleistungsrechner des HLRS durchgeführt, der aktuell auf Rang 16 der Top500-Liste liegt.
Das Projekt wird im Rahmen des Luftfahrtforschungsprogramms durchgeführt in Kooperation mit Airbus Helicopters, Airbus Defence & Space, dem DLR und der TU München.

Qualifikation
Voraussetzung ist ein qualifizierter wissenschaftlicher Abschluss in einem technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang mit fundierten Kenntnissen in Strömungsmechanik und Numerik. Erfahrung mit (Modell-)Hubschraubern, Programmierkompetenzen und weiterführende Erfahrungen in Gittergenerierung und numerischen Simulationen sind von Vorteil. Weitere Anforderungen liegen in der Eignung und Bereitschaft zur Promotion sowie sehr guten Englischkenntnissen in Wort und Schrift.
Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Ansprechpartner am IAG für weitere Informationen und Ihre Bewerbung:

PD Dr. Manuel Keßler
Tel.: 0711 / 685-63419
kessler@iag.uni-stuttgart.de

Institut für Aerodynamik und Gasdynamik
Universität Stuttgart
Pfaffenwaldring 21
70550 Stuttgart

 

Contact
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Attachments
Links
To the top of the page