Institut für Aeorodynamik und Gasdynamik

Strömungsversuchs- und Messtechnik

Vorlesung Dr. Werner Würz / Dr. Uwe Gaisbauer

Vorlesung:

Dozent:

Dr. Werner Würz / Dr. Uwe Gaisbauer

C@MPUS Detailinfos (Tag/Zeit/Dauer/Raum)
Strömungsversuchs- und Messtechnik

Zur Info:

Die Vorlesung Strömungsversuchs- und Messtechnik deckt den gesamten Bereich der Standard-Messtechnik, die in Unterschall- und Überschallwindkanälen eingesetzt wird, ab. Besonderen Wert wird auf die Behandlung von Messwertaufnehmern gelegt. Einige Kapitel befassen sich mit den Grundlagen digitaler Datenerfassung und Datenauswertung sowie der gesamten Messkette.

Es werden einige neue Verfahren wie z.B. Particle Image Velocimetry (PIV) oder Pressure Sensitive Paint (PSP) behandelt.

Die Vorlesung wurde  in fachspezifische Kapitel unterteilt, die dann jeweils von Dr. Würz und Dr. Gaisbauer gelesen werden. 

Labor

Begleitend zur Vorlesung wird ein Labor abgehalten. Das Labor findet etwa alle 14 Tage statt (je nach Stand der Vorlesung und Verfügbarkeit der Versuchsanlagen) und dauert jeweils 2h.

Die Anzahl der Kapitel deckt sich nicht genau mit der Anzahl der Vorlesungsstunden, d.h. einige Themen werden mehr als eine Doppelstunde erfordern.

Prüfungsrelevant sind ausschließlich die in der Vorlesung behandelten Themen.

Prüfung und Leistungspunkte:

Für Studierende, die nur die Vorlesung besuchen (Modul 45 210), werden 3 LP angerechnet.
Wird im Rahmen des Moduls 45 220 zusätzlich zur Vorlesung am Labor teilgenommen sowie im Sommersemester die Vorlesung V39205  Experimentelle Strömungsvisualisierung besucht, werden 6LP angerechnet. Die Prüfungen werden sowohl im Winter- als auch im Sommersemester angeboten.

Prüfung:

Modul 45 210: mündlich BSL

Modul 45 220: mündlich LP

Unterlagen zur Vorlesung:

Um die Vorlesungsumdrucke herunterzuladen, melden Sie sich bitte bei ILIAS zur Vorlesung an.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Würz
Dr.-Ing.

Werner Würz

Leiter Laminarwindkanal

Zum Seitenanfang