Dieses Bild zeigt

Institut für Aerodynamik und Gasdynamik

Arbeitsgruppen

Unsere Arbeitsgruppen im Überblick

Experimentelle Gasdynamik
Leiter: Dr..-Ing. Uwe Gaisbauer

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit experimenteller Grundlagenforschung im Bereich kompressibler Außen- Innen und Grenzschichtströmungen. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der Optimierung notwendiger Kurzzeitmessverfahren und in der Weiterentwicklung der experimentellen Anlagen.

 

Grenzschichten
Leiter:  apl. Prof. Ulrich Rist

Die Arbeitsgruppe Grenzschichten befasst sich mit numerischer Simulation, Darstellung und Interpretation von wandnahen Strömungsvorgängen im Bereich der Grundlagenforschung.

Hubschrauber und Aeroakustik
Leiter: Dr. rer.nat. Manuel Keßler

Die Arbeitsgruppe Hubschrauber und Aeroakustik beschäftigt sich vorwiegend mit der Simulation des Systems Hubschrauber. Das Ziel ist die möglichst wirklichkeitsgetreue Wiedergabe am Computer, insbesondere was die Effekte am Hauptrotor angeht.

Laminarwindkanal
Leiter: Dr.-Ing. Werner Würz

Es werden fortlaufend Messungen an laminaren Ablöseblasen durchgeführt, die zur Erweiterung und Verbesserung von Entwurfsverfahren für Profile mit Laminarhaltung durch Formgebung (Laminarprofile) dienen. Die in den letzten 40 Jahren entwickelten Profile werden weltweit erfolgreich in Segelflugzeugen, kleinen und mittleren Motorflugzeugen, Hubschraubern, Windkraftanlagen, Propellern, etc. eingesetzt.

Luftfahrzeugaerodynamik
Leiter: Dr. Thorsten Lutz

Den Schwerpunkt der Arbeitsgruppe bildet die CFD-basierte Analyse komplexer Strömungsphänomene und auftretender Wechselwirkungen an Luftfahrzeugen.
Dies beinhaltet die Studie massiv abgelöster Strömungen sowie die Kontrolle von Ablösungen und Verdichtungsstößen durch passive und aktive Kontrollmaßnahmen.

Numerische Methoden
Leiter: Prof. Dr. rer. nat. Claus-Dieter Munz

Der Forschungsschwerpunkt der Arbeitsgruppe von Prof. Munz ist die Konstruktion hochgenauer numerischer Methoden, deren Implementierung und Optimierung für Höchstleistungsrechner. Dabei liegt der Fokus auf der Weiterentwicklung von Verfahren hoher Ordnung, insbesondere Discontinuous Galerkin Verfahren, mit den Anwendungsbereichen Strömungsmechanik, Aeroakustik,  Plasmaphysik und Mehrphasenströmungen.
Der von der Arbeitsgruppe entwickelte Strömungslöser FLEXI ist als OpenSource-Software erhältlich und wird ständig weiterentwickelt. 

Transition und Turbulenz
Leiter: Dr.-Ing. Markus Kloker

Die Arbeitsgruppe Transition und Turbulenz führt numerische Grundlagenuntersuchungen zu Strömungsvorgängen hauptsächlich in 3D- und Überschall-Grenzschichten durch.

Umweltaerodynamik
Ansprechpartner Gebäudeaerodynamik: Bernd Peters

In der Arbeitsgruppe werden die Geschwindigkeitsfelder über komplexer Topographie (z.B. Umströmung von Hügeln oder Steilhängen) experimentell untersucht.
Dazu stehen spezielle Windkanäle zur Verfügung, mit deren Hilfe die turbulente Grenzschichtströmung des natürlichen Windes simuliert werden kann.
Zusätzlich können Windkanalversuchen zur Bestimmung der zu erwartenden Windlasten auf Gebäude durchgeführt werden.

Windenergie
Leiter: Dr.-Ing. Thorsten Lutz

Den Schwerpunkt der Arbeitsgruppe bilden numerische Studien zum Einfluss atmosphärischer Zuströmung und komplexer Geländeorographien auf die instationären Lasten, die Verformungen sowie die Lärmemission von Windturbinen. Die Erkenntnisse fließen in die Entwicklung passiver und aktiver Maßnahmen zur Lasten- und Lärmkontrolle ein.